Herzlich willkommen beim DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V.

Landesstrategie zur Fachkräftesicherung

DEHOGA-Präsident Gereon Haumann ist Mitunterzeichner der Landesstrategie zur Fachkräftesicherung. In der Staatskanzlei in Mainz wurde das breite Bündnis für das gemeinsame Ziel „Qualifizierte Fachkräfte in Rheinland-Pfalz“ am Mittwoch feierlich besiegelt. 

„DEHOGA 2020“ bringt neue Organisations-Struktur

Das Präsidium des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) Rheinland-Pfalz e.V. hat in seiner jüngsten Sitzung die Umsetzung der nächsten Schritte des strategischen Gesamtkonzeptes "DEHOGA 2020" zum 01.07.2014 beschlossen.

Nachdem bereits im Spätsommer 2013 die Struktur der ehemalig selbstständigen Geschäftsstellen in Kaiserslautern und Koblenz sowie die der Büros in Mainz und Trier zu modernen regionalen Dienstleistungszentren (DLZ) vor Ort entwickelt wurden, wird nun die Organisation in der Landesgeschäftsstelle den veränderten Anforderungen der Branche und den Bedürfnissen der Mitglieder angepasst.

„Der Beginn einer großen Sache“

Es war der Beginn einer großen Sache: 40 junge Spanier wurden jetzt in Edenkoben zu ihren Praktika in ihren künftigen Ausbildungsbetrieben willkommen geheißen. 

Für den DEHOGA Rheinland-Pfalz und seine Ausbildungsbetriebe war es ebenfalls ein großer Moment. In vielen intensiven Arbeitsstunden und mit außerordentlich hohem persönlichem Engagement hat der Branchenverband das Sonderprogramm MobiPro-EU („The Job of my life“) der Bundesregierung genutzt, um insgesamt 100 spanische Auszubildende nach Rheinland-Pfalz zu holen. Sie beginnen im September in rund 40 gastronomischen Betrieben an den Berufsschul-Standorten Bernkastel-Kues und Edenkoben eine Ausbildung in den gastgewerblichen Berufen. Der DEHOGA wird die jungen Menschen begleiten, Kümmerer im Verband und vor Ort zur Verfügung stellen und die Integration durch eine besondere Willkommenskultur erleichtern. 

Gastgewerbe - das Sprungbrett in die Welt

Sven Eisenhauer, Julia Andres und Vanessa Eckert heißen die Landessieger

(v.li.,vordere Reihe: DEHOGA-Präsident Gereon Haumann, Julia Andres (1. Refa), Ernährungsministerin Ulrike Höfken, Vanessa Eckert (1. Hofa), und Ursula Groden-Kranich MdB;
v.li., hintere Reihe: DEHOGA-Jugendbeauftragter Dirk Melsheimer, Jutta Blatzheim-Roegler MdL, Sven Eiesenhausr (1. Koch) und Wirtschaftsstaatssekretär Uwe Hüser.)

Dein Sprungbrett in die Welt - mit diesem Slogan ist die neue Kampagne des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) Rheinland-Pfalz überschrieben. Der Branchenverband wird sich so stark wie noch nie für die Fachkräftesicherung und -gewinnung einsetzen. Denn: „Das Gastgewerbe ist die schönste Branche der Welt - und wir geben eine Arbeitsplatzgarantie bis zum Jahr 2100“, betonte DEHOGA-Präsident Gereon Haumann aus Anlass der Landesjugendmeisterschaften im Favorite Parkhotel in Mainz.


MINIJOBS - Abschaffung verhindern!


Fakten zur Mehrwertsteuersenkung


Gastrotrend

Mehr Wertschätzung für Deutschlands Gastgeber: Weit über eine Millionen Gastgeber gibt es in Deutschland. Rund 100.000 neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze sind in den letzten 10 Jahren im Gastgewerbe entstanden. Knapp 80.000 junge Menschen lernen derzeit einen der sechs gastgewerblichen Ausbildungsberufe. Auf den gleichen Umsatz kommen in der Gastronomie sechs Mal mehr Beschäftigte als im Lebensmitteleinzelhandel. Im Vergleich zur Automobilindustrie sind es sogar 15 Mal so viele. Tag für Tag schaffen all die Menschen mit ihrem persönlichen Einsatz etwas Besonderes: entspannte Geselligkeit mit Freunden, Genuss bei einem köstlichen Essen, Freude an einem gepflegten Getränk. Unsere Branche erfüllt eine zentrale Aufgabe für das Funktionieren unserer Gesellschaft. Was wäre unser Land ohne Lokale, ohne Restaurants, ohne öffentliche Wohnzimmer? Hier trifft man sich noch „face to face“ – gerade in Zeiten von Facebook, Twitter und Co. eine wohltuend menschliche und direkte Art des Kontaktes. Sie sehen: Es gibt viele Gründe, warum das unternehmerische Handeln der Gastronomen auf breiter Front Anerkennung und Respekt verdient! Unser Anliegen ist es, faire Rahmenbedingungen und Gleichbehandlung mit anderen Zweigen der deutschen Wirtschaft herzustellen. Deshalb fordern wir die steuerliche Gleichbehandlung aller Speisen, unabhängig vom Ort des Verzehrs und der Art der Zubereitung.
 

Premiumpartner des DEHOGA Rheinland-Pfalz

 
         
 

DEHOGA Rheinland-Pfalz im Web 2.0 

 
Besuchen Sie die DEHOGA Rheinland-Pfalz auf Facebook!Folgen Sie der DEHOGA Rheinland-Pfalz auf TwitterDEHOGA Rheinland-Pfalz auf FlickrDEHOGA Rheinland-Pfalz auf YoutubeAbonnieren Sie RSS-Feeds der DEHOGA Rheinland-Pfalz

Mitglied werden im DEHOGA  

Werden Sie Mitglied und sichern Sie sich Ihre Vorteile!
 
Aufnahmeantrag download Vorteilscheck download
 

Kostenlose Beratungstage der CBG in 2014

Die Beratung findet im Büro der cbg in Bad Kreuznach statt!

  • 12.08.2014 Herr Schäfer
  • 16.09.2014 Herr Kühnel
  • 14.10.2014 Herr Schäfer
  • 11.11.2014 Herr Kühnel
  • 16.12.2014 Herr Schäfer

 

Fair schmeckt's besser!

 
 


Sitemap  Impressum